Chronik

1928-1939

Am zweiten Sonntag im Mai des Jahres 1928 wurde der Verein unter der Bezeichnung "DJK Braunshorn" ins Leben gerufen.

Gründungsmitglieder

Peter Retzmann (1. Vorsitzender), Josef Kasper (Schriftführer), Alois Stoffel (Kassierer)

Gespielt wurde auf dem Gelände in den Gemeindewiesen (Trafo). Kurze Zeit später erfolgte der Bau eines Sportplatzes an der Simmerner Straße.
Neben dem Fußballsport wurde auch im Saale Liesenfeld in Braushorn geturnt.

 

1933 traten, bedingt durch die politischen Änderungen in Deutschland und die Namensgebung "DJK", erste Schwierigkeiten auf; diese nahmen bis 1939 derartige Ausmaße an, dass man das Vereinsleben ruhen lassen musste.

(Die drei Großbuchstaben DJK stehen für den Namen "Deutsche Jugendkraft" und sind keine Erfindung der Gründer des DJK-Sportverbandes. Jugendkraft war ein häufig verwendeter und selbsterklärender Begriff der Alltagssprache dieser Zeit, der auch in anderen Kulturen, Sprachen und Sportbereichen verwendet wurde (z. B. Italien: Juventus). Er meinte die Summe aller positiven, kraftvollen, kreativen Eigenschaften der Jugendzeit schlechthin, ohne dass diese damit auf den Lebensabschnitt Jugend begrenzt wären.)

1946-1949

Nach Ende des zweiten Weltkrieges nahm der Verein unter dem Namen "SV Eintracht Braunshorn" den Spielbetrieb wieder auf

Vorstand

Heinrich Windhäuser (1. Vorsitzender), Hans Strunk (2. Vors.), Josef Nick (Kassierer), Arthur Vogt (Schriftführer)

Ab Juli 1949 mußte der Spielbetrieb wegen Spielermangel eingestellt werden.

1958

Im Februar 1958 Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der B-Klasse Rheinkreis links.

1976

Bau eines neuen Sportplatzes am Waldeck "In der Lehmkaul"

1978

50-jähriges Vereinsjubiläum mit Einweihung des neuen Sportplatzes

1979/80

Planung und Bau eines Vereinshauses am neuen Sportplatz

1980

Gründung einer Gymnastikabteilung für Frauen und Mädchen

1989

Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem SV Hausbay-Pfalzfeld

1992

Erweiterung der Spielgemeinschaft um die Mannschaft des TuS Gödenroth

1998

Umbau und Renovierung des Vereinshauses

Vorsitzende seit 1958

 

Helmut Vogt ab 24.02.1958

 

Arthur Vogt ab 11.07.1959

 

Heinz Bach ab 04.02.1962

 

Wener Vogt ab 21.08.1971