Chronik des Gesangvereins

Gründung 1927
Aus der Vereinschronik:

Im Jahre 1927 faßten einige beherzte Männer des kleinen Dorfes Ebschied den kühnen Entschluß, einen Gesangverein zu gründen. Da die zentrale Kraft der Vereinsentstehung in erster Linie von Bewohnern des Bahnhofs Ebschied ausging, der damals noch ganz mit Wald umgeben war, wählte man den Namen "Waldlust" als Vereinsnamen." Die sangesfrohe Männerrunde probte im Vereinslokal am Bahnhof, der Gastwirtschaft Peter Hartmann.

 

 

 

Gründungsmitglieder

Jakob Strunk (1. Vorsitzender), Peter Hartmann, Ernst Schneider, Jakob Günster

 

Dirigent

Lehrer Lunkenheimer

 

In jedem Winterhalbjahr wurde ein Theaterstück im Saale Hartmann aufgeführt.

Im Jahre 1933 kam die kulturelle Vereinsarbeit aus politischen Gründen zum Erliegen.

 

Neugründung 14.09.1947

Als die Nachkriegswirren des zweiten Weltkrieges ein wenig abgeebbt waren und ein Teil der männlichen Jugend aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, wurde 1947, angeknüpft an die alte Tradition, der Gesangverein neu begründet. Lehrer Lechtenfeld nahm das Anerbieten, den Chor zu leiten, freudig an. Außer einem Klavier und einigen Tonger-Liederbüchern standen keinerlei technische und finanzielle Mittel zur Verfügung.
Aus dem ehemaligen Männerchor entwickelte sich der heutige gemischte Chor "Waldlust" Ebschied.

 

Gründungsmitglieder 1947

Johann Huth (1. Vorsitzender), Felix Herrmann, Peter und Toni Hartmann, Rudolf Stoffel,
Willi Külzer, Peter Henn, Josef Huth, Peter Schneider, Reinhold und Jakob Sieben.

 

Dirigent

Lehrer Lechtenfeld

 

 

Seit Gründung des Vereins waren die Theaterdarbietungen ein wesentlicher Bestandteil des Vereinslebens. Nachdem wegen Rollenbesetzungsschwierigkeiten bei den Frauen 1960 keine Theaterveranstaltung zu stande kam, wurde auch in den Folgejahren die Theatertätigkeit leider nicht mehr aufgenommen.

1973 - Übernahme der Ausrichtung der Dorfkirmes durch den Verein

Nach Absprache des Vorstandes mit den Örtlichen Gastwirten übernahm der Gesangverein 1973 die Tanzveranstaltungen. Auf dem Gemeindeplatz vor dem Gemeindehaus wurden zwei Bierzelte errichtet und somit die Kirmes wie in früheren Zeiten richtig im Dorf gefeiert.

 

1997 - Einstellung des Chorbetriebes

rotz mehrfach vorausgegangen Aktivitäten der Mitgliederwerbung war eine Weiterführung des Chorgesanges mangels männlicher Stimmen nicht mehr möglich. Nach mehrfachen Überlegungen über veränderte Konstellationen zwecks Weiterführung des Chorbetriebes (bsp. 3-stimmiger Chor, Frauenchor, Chorgemeinschaft) kam man schließlich doch zum Entschluß, den aktiven Gesangsbetrieb einzustellen.

 

Auflistung Vorsitzende und Dirigenten seit Gründung

Vorsitzende

1927 - 1939

Jakob Strunk

1947 - 1948

Johann Huth

1948 - 1949

Felix Herrmann

1949 - 1951

Johann Huth

1951 - 1965

Peter Henn

1965 - 1977

Herrmann Külzer

1977 - 2009

Hans-Josef Niel

  seit -    2009   Markus Becker

Dirigenten

1927 - 1939

Lehrer Lunkenheimer / Lehrer Lechtenfeld

1947 - 1962

Lehrer Lechtenfeld

1962 - 1974

Heinrich Wickert

1974 - 1986

Karl Nick

1986 - 1987

Peter Hartung

1987 - 1996

Thomas Oster

1996 - 1997

Jens Koniezny