Hier finden Sie uns:

Ortsgemeinde Braunshorn

Ringstraße 10

56288 Braunshorn
Telefon: +49 6762 961483

E-Mail: ortsgemeinde@braunshorn.de

 

Hier finden Sie die Datenschutzhinweise
EU Datenschutzgrundverordnung der Ortsge[...]
PDF-Dokument [509.6 KB]

 

 

Besucherzähler:

WetterOnline
Das Wetter für
Braunshorn
mehr auf wetteronline.de
Braunshorn
Braunshorn
Ortsgemeinde Braunshorn
Ortsgemeinde Braunshorn

Anschaffung / Ausgabe Hundekotbeutel 

 

Sehr geehrte Hundehalterinnen, sehr geehrte Hundehalter,

immer wieder ist in den Ortsteilen, Ortsrandwegen oder kurz vor der Ernte auf Wiesen und Feldern, die Hinterlassenschaften von Hunden zu beobachten. Dies ist nicht nur nicht schön anzusehen sondern kann auch Krankheiten, bei Mensch und Tier hervorrufen.

In unseren Ortsteilen leben ca. 90 Hunde. Ein Hund macht in der Regel 2x sein Geschäft am Tag. Das sind 180 Haufen am Tag, 1.260 in der Woche, 65.520 mehr oder weniger große Haufen im Jahr.

Hundekotbeutel gehören mittlerweile zu einer richtigen Hundeausrüstung dazu. Beim Gassi gehen sollten Sie immer Hundekotbeutel dabei haben, um die Hinterlassenschaften Ihres Hundes gründlich zu entsorgen. Mit Hilfe von praktischen Hundekotbeutelspendern, die ganz einfach an der Hundeleine befestigt werden können, haben Sie die Hundekotbeutel immer dabei und zu jeder Zeit griffbereit. So hinterlässt Ihr Vierbeiner keine stinkenden und unangenehmen Tretminen, in die unwissende Spaziergänger hineintreten könnten. Selbst als Hundebesitzer weiß man, dass so ein Missgeschick nicht gerade angenehm, sondern vielmehr recht ärgerlich sein kann. Außerdem gibt es in vielen Gemeinden sogar eine Geldstrafe, wenn man den Hundehaufen seines Vierbeiners einfach ignoriert und unberührt liegen lässt.

Daher hat der Gemeinderat beschlossen Hundekotbeutel & Hundekotbeutelspender an alle Hundehalter, für jeden angemeldeten Hund, auszugeben.

Damit Sie optimal für Ihren Hundespaziergang ausgerüstet sind, erhalten Sie in den nächsten Tagen, neben einem Hundekotbeutelspender auch Hundekotbeutel. Sollten weitere Beutel benötigt werden, können diese beim jeweiligen Ortsvorsteher abgeholt werden.

Wir sind sicher, dass Sie als verantwortungsbewusste Hundehalter, die Hundekotbeutel einsetzen werden und die Beutel einer geregelten Entsorgung zukommen lassen.

 

Markus Becker, Ortsbürgermeister

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aller Augen sind bereits auf die kommenden Feiertage gerichtet, auf das Fest im Familienkreis, auf ein paar Tage Entspannung und Besinnlichkeit.
Die Hektik der Vorweihnachtszeit legt sich langsam und wir haben wieder ein Ohr für die alte und doch ganz aktuelle Botschaft des Weihnachtsfestes. Auch fragen wir uns in dieser Zeit zwischen den Jahren, was das alte Jahr gebracht hat und was das neue wohl bringen wird.
Ein besonderes Herzensanliegen ist mir, zu Weihnachten und zum Jahreswechsel auch allen unseren kranken und sich einsam fühlenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern meine Grüße zu übermitteln. Ich denke auch an die Familien, den Verlust eines lieben Menschen beklagen mussten. Ihnen wünsche ich, dass sie neue Hoffnung schöpfen und mit Zuversicht in das neue Jahr 2020 gehen können.
Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, all denen zu danken, die im zu Ende gehenden Jahr wieder daran mitgearbeitet haben, unsere Dörfer lebens- und vor allen Dingen liebenswert zu erhalten.
Ein besonderer Dank gilt dem "Neu" gewählten Gemeinderat und den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern, den Gemeindearbeitern, den Vereinen und der Feuerwehr, denen, die sich in den Kirchen engagieren sowie den Firmen. Ja, allen, die sich zum Wohle der Allgemeinheit in unseren Dörfern eingebracht haben. An dieser Stelle bitte ich Euch auch für das neue Jahr um Eure engagierte Mitarbeit.                            Zur Dorfmoderation, bei der Ihr die Möglichkeit habt selbst mitzubestimmen wie die Zukunft in unseren Orten gestaltet werden kann, laden wir "Alle" herzlich ein. Nach der gut besuchten Auftaktveranstaltung fand ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe „Großgemeinde“ unter reger Beteiligung Anfang Dezember statt. Ein weiteres Treffen wird Anfang nächsten Jahres folgen. Auch werden im nächsten Jahr Ortsbegehungen in den Ortsteilen sowie Treffen mit den Jugendlichen und Kindern stattfinden. Die Treffen sind offen und „Jeder“ darf jederzeit daran teilnehmen. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, Bewährtes zu erhalten und die Zukunft unserer Gemeinde zu gestalten. Die Bekanntgabe der nächsten Treffen werden rechtzeitig im Amtsblatt und auf der Homepage der Ortsgemeinde bekannt gegeben. Die ersten Arbeiten zur Breitbandversorgung, Glasfaseranschluss direkt ins Haus, sind in den Ortsteilen Ebschied-Bahnhof, Ebschied und Braunshorn fertiggestellt. Anfang Januar werden die Arbeiten im Ortsteil Dudenroth fortgesetzt. Die weiteren Planungen sehen so aus, dass aller Wahrscheinlichkeit, nach Abschluss der ersten geförderten Anschlüsse, "Alle" weiteren Hausanschlüsse in unserer Gemeinde zeitnah angebunden werden sollen. Ich bedanke mich bei der ausführenden Baufirma für die sehr guten Leistungen und bitte Unannehmlichkeiten, die insbesondere in der nassen Witterungszeit auftreten können, zu entschuldigen.
Ich wünsche Ihnen, auch im Namen der Dame und Herren des Gemeinderates, von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest. Für das Jahr 2020 wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

 

Markus Becker, Ortsbürgermeister

 

 

 

Weihnachtsständchen

 

zur Einstimmung auf die Festtage spielen die Musikfreunde Ebschied wieder an Heiligabend um 12.00 Uhr am Gemeindehaus in Ebschied, Weihnachtslieder.

Alle Bürgerrinnen und Büger sind herzlich eingeladen.

 

 

 

Die Dorfmoderation ist am 19.10.2019 erfolgreich mit der “Auftaktveranstaltung” gestartet. An diesem Abend wurden die wichtigsten Themen, für die weitere Entwicklung von Braunshorn mit seinen 3 Ortsteilen benannt.In einer Kartenabfrage trugen die Anwesenden die Stärken und Schwächen zusammen. Die Antworten wurden zu Themengebieten zusammengefasst und bilden nun die Grundlage für die weitere Arbeit in den, an diesem Abend gegründeten Arbeitskreisen:

 

Arbeitskreis 1:   Großgemeinde

Arbeitskreis 2:   Ortsteile: Braunshorn, Dudenroth, Ebschied

Arbeitskreis 3:   Kinder/Jugend

 

Beginnen möchten wir die Dorfmoderation mit dem Arbeitskreis „Großgemeinde“. Bei besserer Witterung im Frühjahr 2020 beabsichtigen wir, beginnend mit einem Dorfrundgang jeweils in den einzelnen Ortteilen die Arbeitskreisarbeit dort zu beginnen.

 

Der Arbeitskreis „Großgemeinde“ trifft sich zum ersten Mal am:

 

                                   Dienstag, 03.12.2019 um 19.00 Uhr

                                   Gemeindehaus in Braunshorn

 

Wir laden alle interessierten Einwohner/-innen ganz herzlich ein! Alle können einen wichtigen Beitrag zur weiteren Dorfentwicklung leisten, indem Sie im Rahmen der Dorfmoderation Ihre Ideen und Vorstellungen zur Verbesserung unseres Dorfes einbringen, auch wer die Auftaktveranstaltung verpasst hat! Hier bietet sich auch die Gelegenheit im Rahmen der jährlichen Einwohnerversammlung wichtige Themen zu besprechen.

 

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

 

Markus Becker, Ortsbürgermeister

 

 

Martinsumzüge 2019

 

- Ebschied am Samstag 09.11.2019 um 18.00 Uhr. Aufstellung in der Beinde. Gemütliches Beisammensein und Ausgabe der Weckmänner im Gemeindehaus.

- Braunshor am Sonntag 10.11.2019 um 17.30 Uhr. Aufstellung an der Dorfschene. Gemütliches Beisammensein und Ausgabe der Weckmänner in der Dorfscheune.

- Dudenroth am 11.11.2019 um 18.00 Uhr. Aufstellung in der Burgstraße. Gemütliches Beisammensein und Ausgabe der Weckmänner in der Grillhütte.

 

 

Dorfmoderation Braunshorn Auftaktveranstaltung

 

Bei der sehr gut besuchten Auftaktveranstaltung am 19. Oktober 201 9 im Gemeindehaus in Ebschied, wurde mit rund 100 Bürgerinnen und Bürgern aus allen Ortsteilen der Ortsgemeinde Braunshorn der Grundstein für die Dorfmoderation gelegt.

Zu Beginn begrüßte Herr Ortsbürgermeister Becker die Anwesenden zu der Auftaktveranstaltung und teilten nach einer kurzen Einführung in das Thema Dorfmoderation seine Freude über den guten Besuch der Veranstaltung mit.
Mit der Betreuung dieses Prozesses wurde das Planungsbüro Stadt-Land-plus GmbH aus Boppard-Buchholz beauftragt. Die Bürgerinnen und Bürger können gemeinsam mit den Moderatoren des Büros aktiv am Entwicklungs-prozess ihres Dorfes teilnehmen.
Herr Pfaff vom Büro Stadt-Land-plus führte die Zuhörer mit dem Hinweis auf die demografische Entwicklung und die alten Dorferneuerungskonzepte aus dem Jahr 1988 in die Thematik der Dorfmoderation ein und stellte mögliche Inhalte und Handlungsfelder sowie beispielhafte Projekte aus anderen Gemeinden vor. Im Rahmen der Dorfmoderation sollen die Weichen der zukünftigen Entwicklung Braunshorns gestellt werden. Alle Themen, die das Leben im Dorf ausmachen, können und sollten angesprochen werden: Neben dem „gebauten Dorf“ nehmen insbesondere soziale Komponenten bzw. weiche Standortfaktoren einen hohen Stellenwert ein. Auch die Belange von Natur und Umwelt sind zu berücksichtigen.


                                                 Ziel ist es,
                „Braunshorn gemeinsam auf die Zukunft auszurichten
                    und mit allen Bewohnern lebenswert zu erhalten“.

Die Dorfmoderation gliedert sich in:
1. Die Auftaktveranstaltung
2. Die Arbeit in den thematischen Arbeitskreistreffen sowohl für die Gesamtgemeinde als auch auf Ortsteilebene
3. Kinder- und Jugendbeteiligung auf Ebene der Gesamtgemeinde und
4. eine Abschluss- bzw. Perspektivenveranstaltung, z.B. in Form einer Bürgerversammlung oder eines Dorffestes.


In den Arbeitskreisen werden die Defizite der Gemeinde diskutiert, Lösungsideen entworfen und zu Projektansätzen weiterentwickelt. Die Arbeitskreise werden ihre Anregungen am Ende des moderierten Prozesses im Rahmen der Abschlussveranstaltung vorstellen und nochmals diskutieren.
Die Ergebnisse werden dokumentiert und an den Ortsgemeinderat als Empfehlung für zukünftige Entscheidungen weitergegeben und in die fortzuschreibenden Dorferneuerungskonzepte übernommen.


Es wird einen eigenen Arbeitskreis für Kinder und Jugendliche geben. Mit den Kindern im Alter von ca. 7 bis 12 Jahren sowie den Jugendlichen (ab ca. 13 Jahren) werden separate Treffen organisiert. Zu den Treffen werden sowohl die Kinder als auch die Jugendlichen separat eingeladen.
Die Arbeitskreise werden mit einem Moderator/-in vom Büro Stadt-Land-plus treffen. In die am Ende der Veranstaltung ausgelegten Listen haben sich spontan viele Bürgerinnen und Bürger für die Mitarbeit in den Arbeitskreisen eingetragen.
Die Treffen sind immer offen, d.h. alle können mitarbeiten, auch wer die Auftaktveranstaltung verpasst hat, kann später in den Prozess einsteigen.
Die Dokumentation der Dorfmoderation sowie Protokolle der Veranstal-tungen werden auf der Homepage der Ortsgemeinde Braunshorn (www.braunshorn.de) veröffentlicht. Von allen Veranstaltungen werden im Anschluss Protokolle erstellt, die den Arbeitskreismitgliedern per E-Mail zugeschickt werden.

Ausblick
Die Bekanntmachung der jeweils ersten Treffen wird frühzeitig über das Amtsblatt der Verbandsgemeinde sowie per E-Mail erfolgen. Die Kinder und Jugendlichen werden separat zu den ersten Treffen eingeladen bzw. angeschrieben.


Es wurde geplant noch im November 2019 mit der Arbeitskreisarbeit zu beginnen. Geplant ist ein erstes Treffen zum Thema Gesamtgemeinde. Genaue Termine werden noch festgelegt und ortsüblich bekanntgemacht.

 

In der Anlage können Sie das ganze Protokoll der Auftaktveranstaltung sehen!


 

Protokoll der Auftaktveranstaltung zur Dormoderation vom 19.09.2019
Protokoll_Auftaktveranstaltung_Braunshor[...]
PDF-Dokument [1'005.3 KB]

 

Wir wollen die Gemeinde “fit” machen für die Zukunft!

 

Einladug zur Auftaktveranstaltung zur Dorfmoderation am 19.10.2019 um 17.30 Uhr, im Gemeindehaus in Ebschied.

Der Ortsgemeinderat hat sich entschlossen die zukünftige Entwicklung unsere Dörfer mit verstärkter Initiative anzugehen. Aus diesem Grund wird erstmalig eine Dorfmoderation durchgeführt.

Eure Mitwirkung ist wichtig, denn Ihr wisst es am Besten: Wo liegen die Potenziale für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde? Was können wir verbessern? Was liegt im Argen? Was und wen dürfen wir nicht vergessen? Wo liegen Stärken und Schwächen? Was können wir ALLE für unsere Zukunft tun?

In der Auftaktveranstaltung wollen wir die wichtigen Themen für die Zukunft unserer Gemeinde mit Euch erörtern und den Ablauf der Dorfmoderation besprechen.

Außerdem lernt Ihr die Moderatoren/Planer von Stadt-Land-plus kennen, die uns im Rahmen der Dorfentwicklung begleiten werden.

Wir laden ALLE interessierten Einwohnerinnen und Einwohner ganz herzlich ein! Wir freuen uns auf Jung und Alt!

Wir wollen und können Euch keinen fertigen „Plan“ vorsetzen, sondern die Zukunft der Gemeinde gemeinsam mit Euch gestalten.

Im Anschluss an die Moderation gibt es Gelegenheit beim gemütlichen Beisammensein die ersten Ergebnisse zu besprechen.

Es laden Euch ein:
Der Gemeinderat Braunshorn und das
Planungsbüro Stadt-Land-plus

 

Flyer Einladung Auftaktveranstaltung Dorfmoderation
Einladung_Auftakt_Braunshorn-Gemarkung1.[...]
PDF-Dokument [1.9 MB]

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

zu einer Überraschungsfahrt in den Soonwald wollen wir für den 17.Sept.2019, einladen. Los geht es um 12.30 Uhr, an den jeweiligen Bushaltestellen in den Ortsteilen.

 

Damit wir unterwegs auch nichts verpassen, erzählt uns Frau Kirchner und Kollegen, in Live-Moderation während der Fahrt, warum der Soonwald so erlebenswert ist. Unsere Busbegleiter wissen aus eigener Erfahrung sehr genau, was den Soonwald so wertvoll macht. Außerdem kennen sie natürlich auch ganz genau die verborgenen Schönheiten, besondere Plätze und Geschichten rund um den Wald.

Zwischendurch werden wir beim Kaffee und einem Stück Kuchen eine Rast einlegen, bevor es zu einer weiteren Sehenswürdigkeit geht. Zum Abschluss und Gelegenheit zu einem Abendessen werden wir in der Nähe einkehren.  

 

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ab 60 Jahren und deren Partner.

Die Ortsgemeinde trägt die Buskosten, Busmoderation und Kaffee&Kuchen.         

Um schriftliche Anmeldung bis zum 08.Sept.2019, bei den Ortsvorstehern, wird gebeten.

Für den Gemeinderat,

Becker, Ortsbürgermeister

 

 

Chronik Braunshorn

 

Für den Gemeinderat war es wichtig durch die Erstellung einer Chronik aller Ortsteile das wichtigste aus der Historie unserer Dörfer darzustellen. Die Chronik in die Wege geleitet hat mein Vorgänger Heribert Glockner, dem ich hierüber meinen Dank aussprechen möchte.

Heute ist Braunshorn ein modernes Dorf auf dem Hunsrück, das mit Dudenroth und Ebschied eine Gruppengemeinde von über sechshundert Einwohnern bildet.

In der Vergangenheit gehörten die Ortsteile den unterschiedlichsten „Herren“ an. Erst mit dem Zusammenschluss 1974 in eine Gruppengemeinde, wächst, auch durch den gemeinsamen Besuch des Kindergarten und der Schulen, die Zugehörigkeit untereinander.

Die Geschichte unserer Gemeinde ist zu allen Zeiten die Geschichte ihrer Bürgerinnen und Bürger. Viele Personen haben in den letzten Jahrhunderten in den Orten gelebt und an der Geschichte mitgewirkt. Viele kennen wir leider nicht mehr und wir hatten auch nicht die Möglichkeit, sie zu befragen, ihre Erinnerungen wären von unschätzbarem Wert gewesen. Ich hoffe und wünsche mir, dass auch die nachfolgenden Generationen sich für die dörfliche Entwicklung und den Erhalt der Traditionen in unseren Dörfern einsetzten. Jeder Ortsteil hat seinen eigenen Charakter und Besonderheiten, die ihn so einzigartig machen.

Bei der Erarbeitung einer Chronik ist man auf die Mithilfe vieler angewiesen. Für die Erarbeitung unserer Geschichte und interessanten Führungen von der Vergangenheit in die Gegewart hatte sich der Gemeinderat schon in 2009, für Dr. Achim Baumgarten, entscheiden können, der sich für das Gesamtwerk und den Ortsteil Braunshorn verantwortlich zeigte. Frau Dirs Wesner, die die Aufzeichnungen für Dudenroth niederschrieb. Und für das Kapitel Ebschied konnte der Chronist Dr. Fritz Schellack, gewonnen werden. Stellvertretend für die vielen Vorarbeiten sind  besonders zu nennen und danken; Marlies Stilz, Werner Sieben, Kurt Steak und Hermann Josef Hoffmann, die in vielen Stunden Geschichtsmaterial gesammelt, aufgearbeitet und ergänzt haben und den Chroisten das Material zur Verfügung gestellt haben. Aber auch bei allen Bewohnern der Orte, die durch ihre Ortskenntnisse wertvolle Beiträge für dieses Werk beigesteuert haben, bedanken wir uns herzlich. Dank auch an die vielen Leihgeber von Fotos, denn was wäre ein geschriebenes Wort ohne Bilder.

Die Chronik kann bei den Ortsvorstehern oder in der Buchhandlung Müller in Kastellaun, erworben werden.

Ich hoffe, dass die Chronik ihren Erwartungen entspricht und wünsche allen Leserinnen und Lesern interessante und unterhaltsame Stunden bei der Lektüre.

Braunshorn, im März 2018

Markus Becker

Ortsbürgermeister Braunshorn

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Braunshorn